Vintage Grand Prix

Das Reglement ist ein Entwurf und noch nicht die endgültige Fassung. 

 

Vintage Formula Grand Prix Klassiker

 

by Slot Werkstatt Berlin M.1:24

 

Entwurf 2014/1.1 30.04.2014

 

 

 

Karosserie:               Alle Karosserien aus GFK/CFK,                     R                                Resin oder Hartplstik sind erlaubt.

 

Baujahr 1900 bis 1959. Es muss ein plastischer, dreidimensionaler Fahrereinsatz verwendet werden. Der Fahrerkopf besteht aus Resine oder Hartplastik  und hat keinen Integralhelm.

 

Maßstab:                M1:24

 

Ausführung:           Die Fahrzeuge müssen in einem zeitgenössischem Erscheinungsbild gefertigt werden oder nach Vorbild. Auf jedem Fahrzeug müssen 3 Startnummern angebracht  sein.

 

Chassis:                   Alle Chassis sind erlaubt, auch alle Antriebskonzepte, einzige    Einschränkungen: Inliner und eine Chassisbreite von max. 35mm. Karosserie und Chassis müssen fest mit einander verbunden sein, kein Wackel oder eine Beweglichkeit  zwischen Karo und Fahrwerk.

 

Bodenfreiheit:        Die Bodenfreiheit muss mindestens 3mm betragen, vor und nach dem  Rennen.

 

Motor, Getriebe:   Freigestellt, Fox 10 oder FK 050, Getriebe frei

 

Schleifer und Leitkiel:    Sind freigestellt, nur 1 Leitkiel. Der Leitkiel muss in der Draufsicht abgedeckt sein, wenn es das Modell zu lässt, Modelle mit extrem weit vorne liegenden Achsen ist es nicht Möglich zB. Bugatti 35 aus 1930.

 

Achsen, Lager:       Sind freigestellt, müssen aber 3mm                                    im Durchmesser sein.

 

Felgen, Reifen:       Die Vorderreifen dürfen nicht schmaler als 6mm sein, eine Auflagefläche von 4mm nicht unterschreiten und müssen min. 27mm im Durchmesser sein. Die Kanten sollten mit R2mm gerundet sein. Die Vorderreifen müssen auf der Schiene aufliegen und sich mit drehen. Das Material ist freigestellt.

 

                                 Die Hinterräder müssen zwischen 8mm und 11mm breit sein und min.28mm im Durchmesser. Die Auflagefläche darf 5mm nicht unterschreiten und 11mm nicht überschreiten, die Kanten sollten mit R 2mm gerundet sein. Es sind PU Reifen aller Art erlaubt.

 

                                  Die Felgenart ist freigestellt min. Durchmesser 18mm. Es müssen dem Fahrzeug entspr-echende Felgeneinsätze verwendet werden.

 

Spurbreite:             Spurbreite maximal 69mm auch bei vollverkleideten Fahrzeugen wie MB oder Auto Union

 

Spannung:              10-12 Volt je nach Bahn und Stromversorgung

 

Gewicht:                  Mindestens 125 Gramm, davon min 25g für die Karosserie, maximal Gewicht von 140 Gram.

 

Wertung:                Die Wertung soll je einmal als Langstreckenrennen und als Gleichmäßigkeitsrennen gewertet werden.

 

Sonstiges:               Die Entscheidung über Zulässigkeit eines Fahrzeuges obliegt der Rennleitung des Veranstalltungstages.

 

Abnahme                Nach der technischen Abnahme, gibt es eine Concurwertung  (Best of Show)die nicht in die Rennwertung ein fließt.

 

Wie immer gilt: was nicht erlaubt ist, ist verboten.

 

 

 

Kontakt:                           Gerhard Stüwe, Tel.: 0160 21 88 533 

 

Vorläufiges Reglement
Fahrzeugliste möglicher Grand Prix Fahrz
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Fahrzeugliste
Seite 1- 5 Fahrzeugliste möglicher Grand
Adobe Acrobat Dokument 364.4 KB
Seiten 6 -10 F1 Fahrzeugliste1930.pdf
Adobe Acrobat Dokument 297.0 KB
Seite 11 -16 F1 Fahzeugliste1933.pdf
Adobe Acrobat Dokument 502.9 KB
Seite 17 - 23 F1 Fahrzeugliste1950.pdf
Adobe Acrobat Dokument 382.5 KB